Die Verbindung zwischen Mensch und Tier

Die Verbindung zwischen Mensch und Tier: In Beziehungen geht es auf und ab, so auch zwischen Mensch und Tier. Oftmals komme ich zu einem Neukunden und finde eine Situation vor, in der Kummer und Sorgen um das zu behütende Tier in Hilflosigkeit umgeschlagen sind. Der Mensch denkt nur noch über Futtermittel, Medikamente, den nächsten Tierarztbesuch und und und nach. Mensch und Tier haben für einen kurzen Moment die Verbindung zueinander verloren und die Erfolge aller Bemühungen um die Gesundheit des Tieres bleiben aus.

Bitte versuchen Sie in einer solchen Situation wieder den Kontakt zu Ihrem Tier aufzubauen. Vergessen Sie vor lauter Sorge nicht das Tier selbst! UND: Vergessen Sie sich selbst auch nicht!

Der geniale Schlüssel dafür? BERÜHRUNGEN!

Berühren Sie Ihr Pferd oder Ihren Hund wieder bewusst, z.B. beim Putzen und Säubern nach einem Spaziergang. Auch bei der Arbeit! Loben durch Berührung! Nehmen Sie sich Zeit dafür! Berührungen des Fells eines Tieres machen übrigens auch den Menschen glücklich! Beobachten Sie Ihr Tier beim Ruhen oder lauschen Sie Ihrem vierbeinigen Freund wie früher wieder für 5 Minuten beim Fressen. Gibt es etwas Beruhigenderes als das Malmen der Pferdekiefer? Nehmen Sie sich diese kleinen Auszeiten und tanken Sie wieder Freude und Optimismus und ich verspreche Ihnen, Ihr Tier wird sich gleich ein bisschen besser fühlen, weil Sie wieder an seiner Seite sind.

Gerne helfe Ich Ihnen durch verschiedene Übungen aus der Körperarbeit seelische Barrieren zu überwinden, die uns manchmal davon abhalten mit unserem Tier Freude zu haben, auch wenn es für den Moment vielleicht nicht gerade rosig aussieht. Denn ich möchte mit meiner Arbeit vor allem Eines: VERBINDEN!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.